T103-001

Die Brücke - der Deutsche Expressionismus
Museum Frieder Burda, Baden-Baden
und Schloss Favorite in Föhr bei Rastatt

Beginn Sa., 16.03.2019, 7:00 Uhr - 20:30 Uhr
Kursgebühr 70,60 EUR inkl. Fahrt, Eintritte und Führungen
Dauer 1 Termin
Kursleitung Guido Kilian

Die farbenfrohen Werke des Deutschen Expressionismus sind ein Schwerpunkt der Sammlung Frieder Burda. Mit rund 120 Werken, darunter 50 hochkarätigen Gemälden, vermittelt die Ausstellung einen Einblick in das Werk von Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein und Emil Nolde. Die Stilrichtung war ein Aufbruch zur Moderne und hob sich ab von der traditionellen Malerei und allem Akademischen. Der Deutsche Expressionismus verkörperte auch ein neues Lebensgefühl. In Form und Farbe dominierte der reine Ausdruck. Die sichtbare Natur wird zum Träger einer inneren Empfindung. Kräfte der Seele und des Geistes kommen zum Vorschein. Die Farbe wird wild und großflächig eingesetzt und löst sich von der naturgegebenen Färbung des Gegenstands.
Am Nachmittag Führung durch das Schloss Favorite bei Rastatt. Markgräfin Sibylla Augusta von Baden-Baden (1675 - 1733), Witwe des sogenannten Türkenlouis, hat dieses Lustschloss auf dem Land für die fürstlichen Vergnügungen, Geselligkeit und Spiel, der Jagd, Maskeraden, Studien und der Kindererziehung errichten lassen. In verschwenderischer Fülle sind die hochgeschätzten handwerklichen Techniken verwirklicht: Böden aus Stuckmarmor, Wände mit Fayencefliesen, reichverzierte Stuck- und Freskendecken, Wandbehänge aus seltenen Stickereien und erlesene Möbel. Besonders das "Florentiner Kabinett" mit 758 Bildtafeln ist einzigartig in Europa. Schloss Favorite ist ein Gesamtkunstwerk mit einer überreichen Flut an Dekorationen.
Abfahrten: Nattheim KSK 6:30 Uhr, Heidenheim ZOB 6:45 Uhr, Giengen Parkplatz hinter der Walter-Schmid-Halle 7:00 Uhr. Heimkehr bis 20:30 Uhr.


Warenkorb
Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

Kursort




Termine

Datum
16.03.2019
Uhrzeit
07:00 - 20:30 Uhr
Ort
Treffpunkt Parkplatz Walter-Schmid-Halle