U103-001

In einem neuen Licht: Kanada und der Impressionismus und Schloss Nymphenburg
Kunsthalle München

Beginn Sa., 12.10.2019, 8:00 Uhr - 19:00 Uhr
Kursgebühr 75,00 EUR inkl. Fahrt, Eintritte und Führungen
Dauer 1 Termin
Kursleitung Guido Kilian

Zum ersten Mal in Europa präsentiert die Kunsthalle München Meisterwerke kanadischer Impressionisten vom späten 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert. Ihre Spur führt zunächst nach Paris, wo sich viele kanadische Maler ausbilden ließen. Einige blieben in Europa, andere kehrten in ihre Heimat zurück - mit einem vom Impressionismus geprägten Interesse, die Stimmung des Augenblicks einzufangen. Neben Szenen aus dem kanadischen Alltag schufen sie Landschaftsbilder, in denen sie das einzigartige Licht und die Natur des Nordens festhielten. Schließlich emanzipierten sich viele Maler und Malerinnen vom europäischen Impressionismus und schufen für ihre junge Nation eine ganz eigene, unverwechselbare Kunst. Eine Ausstellungskooperation mit der National Gallery of Canada in Ottawa.
Am Nachmittag Führung durch das Schloss Nymphenburg. Es zählt zu den großen Königsschlössern Europas. Seine Spannweite auf der Nord-Süd-Achse übertrifft selbst Schloss Versailles. Jahrhundertelang war es die Sommerresidenz der Wittelsbacher. 1664 hatte Kurfürst Ferdinand Maria ein Landschloss als Geschenk für die Geburt des Thronfolgers an seine Frau Adelheid von Savoyen in Auftrag gegeben. Sie nannte es "Nymphenburg". Erst 1716 wurde es zur barocken Schlossanlage ausgebaut. Einige Räume haben ihre originale Barockdekoration erhalten, andere wurden im Stil des Rokoko und des Klassizismus umgestaltet. François de Cuvilliés baute den über drei Geschosse reichenden Festsaal. Die Fresken entstanden unter der Leitung von Johann Baptist Zimmermann. Die Schönheitengalerie König Ludwigs I. ist dabei eine besondere Attraktion für die 300 000 Besucher pro Jahr.
Abfahrten: Nattheim KSK 7:30 Uhr, Heidenheim 7:45 Uhr, Giengen 8:00 Uhr. Heimkehr in Giengen ca. 19:00 Uhr



Kursort




Termine

Datum
12.10.2019
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Treffpunkt Parkplatz Walter-Schmid-Halle