T103-005

Jedermann - Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes
Schauspiel von Hugo von Hofmannsthal

Beginn Fr., 05.07.2019, 15:45 Uhr - 24:00 Uhr
Kursgebühr 63,75 EUR für Fahrt und Theaterkarte im Block B
Dauer 1 Termin
Kursleitung Guido Kilian

"Jedermann" hat einfach alles: Geld im Überfluss, Erfolg, Macht, eine unwiderstehliche Geliebte, Freunde und Feinde. Aber was ist noch wichtig, wenn dir der Tod plötzlich ein Ultimatum stellt? Der Erfolg der ersten Aufführung des "Jedermann" auf der Großen Treppe vor der Kirche St. Michael 1925 hat dazu geführt, dass in Schwäbisch Hall auf dieser beeindruckenden Freibühne bis heute Theater gespielt wird. Die erfolgreiche Geschichte der Festspiele erreichte im letzten Jahr mit 60.000 Besuchern einen Höhepunkt. Der Stoff des "Jedermann" spricht grundsätzliche Fragen des Lebens an und gehört zu den Theaterstücken vieler Bühnen im deutschsprachigen Raum. Wie in den klassischen Mysterienspielen sind die Schauspieler nicht Individuen, sondern stellen Allegorien dar, wie der Sensenmann, der Mammon (Geld) oder die gläubige Hoffnung. Hoffmannsthal entschied sich für die Allegorie als Stilmittel, weil es "in der Idee des Dramas" sei, "das zerfließende Weltwesen in solcher Art zu festen Gegensätzen zu verdichten". Damit wird die Allegorie zum zeitgemäßen Mittel, die wirre Welt der Gegenwart überhaupt erst wieder begreifbar zu machen. Ein Muss für alle Freilichtspielfans!
Abendessen im Goldenen Adler, Einführung im Rathaus-Foyer (30 min).
Abfahrt: Nattheim KSK 15:45 Uhr, 16:00 Uhr Heidenheim ZOB, 16:15 Giengen Parkplatz hinter der Walter-Schmid-Halle. Rückkehr gegen 24:00 Uhr.



Kursort




Termine

Datum
05.07.2019
Uhrzeit
15:45 - 23:59 Uhr
Ort
Treffpunkt Parkplatz Walter-Schmid-Halle